17.5. // 20Uhr// Travel Talk #3

nomaden

2012 sammelten sich drei junge Männer unter dem Schirm des Abenteuertums am südlichsten Zipfels Afrikas um sich mit dem Fahrrad Richtung Norden zu kämpfen.

Daniel Maachaoui (10.04.84) und Daniel Hage (12.05.91). Zusammen agieren sie unter den Namen Neuzeit Nomaden Bielefeld. Die Neuzeit Nomaden verstehen sich als ein Zusammenschluss Bielefelder Abenteurer. Die Kernidee der Neuzeit Nomaden ist das Zurücklegen weiter Strecken, und sich dabei den Widrigkeiten und Verhältnissen der jeweiligen Region auszusetzen, fernab von Hotels und Touristenanalgen. Als oberstes Credo, steht das Übernachten in freier Natur.

Daniel Maachaoui hat diese Werte im Blut, und reist seit Jahren begleitet von Hündin Nelli auf diesem Wege durch die Welt.

2010 radelte Er und Nelli, begleitet von Daniel Hage, ein damals 18-jähriger aus Bielefeld-Quelle, von Ostwestfalen aus durch Osteuropa und die kasachische Steppe bis nach China.
Sie erreichten die chinesische Grenze in 88 Tagen.
2012 strampelten Sie wieder ein großes Stückchen über den Erdball. Die Idee, die Produktion eines Films.

Damals neu mit dabei, Jan Pirco Ulbrich (07.09.88) aus Detmold. Pirco verstärkte das Team als Kameramann. Von Südafrika aus, ging es quer durch Afrika. Geplante Route:Kapstadt-Bielefeld.
Doch dazu kam es nicht. Warum dies so war, erfahrt ihr am 17ten Mai.

Die Neuzeit Nomaden Bielefeld sind am 17.5 in Mönchengladbach und berichten von ihren Erfahrungen und Erlebnissen. Jan Pirco Ulbrich präsentiert eindrucksvolle Fotografien von dem schwarzen Kontinent.

http://www.neuzeitnomaden.net/