27.11. // 19Uhr: Lebensarten mit FLORENCE HERVÉ

Florence Hervé (* 17. April 1944 in Boulogne sur Seine) ist eine deutsch-französische Journalistin, Zeithistorikerin und Frauenrechtlerin.

Nach „Frauen und das Meer“ und „Frauen und Berge“ erzählt die Autorin des Text- und Bildbands ‚Frauen der Wüste‘ von Arbeiterinnen, Künstlerinnen und Rebellinnen aus sieben Wüsten.

Sie führt uns in die bizarre Welt der Wüste ein. Die Wüste ist Ort des Lebens, des Abenteuers und der Inspiration. Ein Ort, an dem einzelne Frauen trotz widriger Lebensbedingungen sich engagiert für den Erhalt und respektvollen Umgang mit der Wüste einsetzen, und für ihre Rechte. Von der Namib bis in die Gobi-Wüste, vom Salar de Uyuni bis zum Negev, von der Atacama bis in die Mojave.

Mit Fotografien von Thomas A. Schmidt.

„…so unfassbar und randvoll mit Überraschungen, dass kein noch so guter Roman es hätte besser schildern können“ (westdeutsche Zeitung)
– Lesung mit Florence Hervé

EINTRITT FREI