Presse

1354613094
Vom verwaisten Laden zum öffentlichen Wohnzimmer – Tonight, 4.10.2016

„Vom verwaisten Laden zum öffentlichen Wohnzimmer“

1354613094
Abschied vom Margarethengarten – RP, 26.09.2016

„Die Stimmung war gut, der Appell zum Erhalt der freien Kultur entschlossen. Kreativität wurde auch im persönlichem Outfit gelebt: Viele junge Frauen hatten Blumenkränze im Haar, andere Teilnehmer trugen Masken oder zumindest ausgefallene Accessoires, so dass eine bizarre Leichtigkeit über allem lag.“

1354613094
Waldhaus 12 gehört zu den ehrenamtlichen Preisträgern – RP, 6.09.2016

„Neben einer Helfer-Herzen-Skulptur erhalten die Preisträger je 1000 Euro. Ausgezeichnet wurden: […] Waldhaus 12 e.V.“

1354613094
Margarethengarten: Mehr Kontrollen angekündigt – RP, 31.08.2016

„Der Wachdienst wird seine Präsenz in dem kleinen Stadtgarten erhöhen. Auch das Ordnungsamt entschied, den Bereich Margarethengarten wieder in die Prioritätenliste für den Kommunalen Ordnungsdienst aufzunehmen.“

1354613094
Verein klagt: Margarethengarten ist neuer Drogenumschlagplatz – RP, 30.08.2016

„Der Verein Waldhausen beklagt, dass sich täglich 20- bis 30-köpfige Personengruppen dort aufhielten, die im erheblichen Maße Alkohol und Drogen konsumierten und einen starken Hang zur Verschmutzung und zum Vandalismus hätten. Immer wieder komme es zu Schlägereien und Randale. “

1354613094
Vom verwaisten Laden zum öffentlichen Wohnzimmer – Welt, 5.07.2016

„Auf alten Couchgarnituren warten rund 40 Leute auf den Auftritt der Band, Abendsonne fällt durch die großen Scheiben des Ladenlokals. Gelöste Stimmung, Seifenblasen wabern durch die Luft. Heute steht ein Hutkonzert an: Ein Hut geht rum, jeder gibt, was er kann, um die Anreise der Band zu finanzieren.“

1354613094
Ein neues Bündnis für die Soziokultur – RP, 28.05.2016

„Deswegen schließen sich in diesen Tagen mehrere Vereine, Initiativen und Projekte aus der freien Kulturszene wie Waldhaus 12, Freeflow, Kulturkram, Transition Town, Mischpoke und Horst (mit dem Potpourri-Festival) sowie engagierte Einzelpersonen zu einem neuen Verbund zusammen, unter wohlwollender Begleitung des städtischen Kulturbüros. „Lokalkolorit“ wird das Netzwerk heißen, und es hat sich zum Ziel gesetzt, eine gemeinsame Sichtbarkeit und Vermarktung der einzelnen Akteure herzustellen. “

1354613094
Frühlingserwachen im Margarethengarten – RP, 29.03.2016

„Jedes Mal, wenn Autos an der roten Ampel stehen bleiben, schauen die Fahrer neugierig Richtung Margarethenstraße 1. Mit Schubkarre und Schaufel stochern dort Menschen in der Erde. Sieht ganz danach aus, als würden sie Blumen pflanzen wollen. Genau richtig. Der Margarethengarten erlebt sein Frühlingserwachen und wird aus dem Winterschlaf geweckt.“

1354613094
Heimat erleben in Mönchengladbach – Die Stadt ist ihr Garten – RP, 22.03.2016

„ Es soll noch einmal richtig schön werden im Quartier, bevor man fortziehen muss“

Am Samstag ist Frühlingserwachen auf der Fläche des Stadtgartens in Eicken. „Dieses Areal war ein Glücksgriff für das Urban Gardening in Mönchengladbach“, sagt Constanze Schulte, ehemalige Vorsitzende des Vereins.


1354613094Waldhaus 12-Verein feiert Geburtstag – RP, 05.10.12

„Für den kreativen Aufbruch der Stadt steht der Verein wie kein zweiter:  Jetzt feiert das Team um den Waldhaus 12 e.V. einjährigen Geburtstag.“

993455_616894451682790_441497894_n
¼ Eicken – Heft 06

„Gemeinsam etwas zu tun, das ist es, worum sich alle Projektideen drehen. Dieses gemeinsame Tun soll mehr Solidarität unter den Mensch ermöglichen und neue kreative Synergien freisetzen.“

„Wenn beim Tatort Abend oder beim Strickcafé im Ladenlokal Studierende, Anwohner/innen, Kinder und beispielsweise interessierte Seniorinnen zusammenkommen und sich treffen und austauschen, dann kann das der Beginn einer wundervollen Freundschaft und kreativen Kooperation sein. Der Waldhaus 12 e.V. und seine Aktivist/innen fühlen sich wohl in Eicken und wurden nett aufgenommen. Einem produktiven 2013 steht also nichts im Weg!“

1354613094
Kulturkreuzung – für jeden ist etwas dabei – RP

„Der Margarethengarten-Lieblingsort vieler Eickener. Hier wir gesägt, gehegt und gepflegt und schließlich geerntet. Menschen treffen sich zum Plaudern, Musizieren und zum Feiern.“

„Seit Mitte des vergangenen Jahres hat sich an der Kreuzung Eickenerstraße/ Margarethenstraße Einiges getan. Aus einem Studentenprojekt heraus sind der Margarethengarten, das „Ladenlokal“ sowie die „Givebox“ entstanden. Was vorher eine normale Kreuzung war, ist heute ein schillernder, fröhlicher Treffpunkt für Menschen der Stadt geworden.“

1354613094
Margarethe ist „Everybody´s Darling“ – RP, 27.11.12

Margarethengarten auch in Zukunft weiter mitgestalten

„Die Zucchini wächst, die Biene brummt und die Kinder des Viertels kommen regelmäßig zum gemeinsamen Spielen vorbei. Seit der Eröffnung des interkulturellen Gemeinschaftsgartens am 10. Juni hat sich an der Margarethenstraße 1 einiges getan. Die grüne Oase mitten in Eicken hat schon jetzt viele Freunde und Förderer gefunden- und das soll auch weiterhin so bleiben.“

Eine Brache erblüht zum Garten

„Die noch junge Erfolgsgeschichte der kreativen Szene der Stadt ist um ein Kapitel reicher: Anfang der Woche unterzeichneten Studenten der Hochschule einen Zischennutzungsvertrag für das derzeit ungenutzte Gelände Margarethenstraße/Ecke Eickener Straße.“


Margarethe ist wieder erwacht – Extra Tipp, 17.03.2013

„Die Kinder gehören mittlerweile zum Margarethengarten wie die Blumen.“

1354613094
Kinder gestalten eigenen Weihnachtsmarkt – RP, 21.12.2012

„Im Margarethengarten gab es am dritten Adventssonntag den Kinderweihnachtsmarkt. Große und kleine Besucher waren begeistert.“

„Das Angebot dieses Kinderweihnachtsmarktes ist super, besonders hat mir die Feuershow gefallen und auch meine Kinder fanden es sehr aufregend.“ (Regina Andrade)

„Ich bin schon seit drei Stunden hier und mir gefällt es sehr gut. Das Angeln macht Spaß und ich habe auch einige Sachen hier für den Verkauf gebastelt.“ (Leon, 11J.)

„Das Märchenzelt gefällt mir sehr gut, man kann sich setzten und bekommt etwas vorgelesen“ (Jason, 8 J.)

1354613094

Tetra Packs werden zu Geldbörsen

„Die Vorbereitungen für den Kinderweihnachtsmarkt im Margarethengarten laufen auf Hochtouren. 30 Kinder basteln Woche für Woche im Jugendzentrum Treibhaus aus Recycling- und Naturmaterialien Angebote für den Markt.“

Tauschen für eine bessere Welt

„Einen Besucheransturm erlebte am Sonntag der Tauschmarkt des Waldhaus 12 e. V. auf der Waldhausener Straße. Am Abend diskutierten 60 Gäste über ein Leben ohne Geld.“